Rette das Polyester!

Es ist total schön, dass so viele Menschen das Polyester unterstützen wollen! Dieser Aufruf hat uns gezeigt, wie viele Freunde bedingungslos hinter uns stehen! Unser ganz besonderer Dank gilt all denjenigen, die das teuerste Bier ihres Lebens bei uns kaufen! Weit über 100 Bier wurden gleich in den ersten Tagen dieser Aktion verkauft. Dazu eine lebhafte Diskussion und viele Kommentare auf Facebook.
Auch die offene Kritik am Programm und der Organisation des Polyesters ist in Ordnung. Feedback von außen zu bekommen ist wichtig. Einiges davon nehmen wir uns zu Herzen. Falls das Polyester fortbesteht, werden wir den Betrieb und das Programm weiterhin optimieren und vielleicht sogar jemanden „vom Fach“ einstellen können.
Natürlich ist so eine Aktion keine Lösung auf Dauer, aber diese Rettungsaktion kann das Polyester erst einmal vor dem Schlimmsten bewahren. So bekommen wir etwas Luft, um uns neu aufzustellen und die Idee mit dem Förderverein zu konkretisieren.
Denn eins ist klar; unter dem jetzigen finanziellen Druck bleibt die Kreativität auf der Strecke.

Es wäre schön, wenn weiterhin noch mehr Menschen das teuerste Getränk ihres Lebens bei uns kaufen!
Dabei muss es nicht unbedingt ein Bier sein, eine Fritz, ein Glas Wein oder ein Longdrink geht natürlich auch. Schreibt einfach in den Verwendungszweck was für ein Getränk das teuerste eures Lebens werden soll. 
Hier der Link zum Drink!
PayPal.me/polyesterklub

Generell ist es uns wichtig, dass Menschen, die schon mal schlechte Erfahrungen im Polyester gemacht haben, per Email (info@polyester-klub.de) oder in einem persönlichen Gespräch zeitnah darüber berichten.

An dieser Stelle laden wir nochmals herzlich zu unserem Info Café am 2. Februar um 17 Uhr ins Polyester ein. Dort gibt es Raum für Ideen und konstruktive Kritik.

Wir sind gespannt auf das was kommt und bedanken uns nochmals für den großen Zuspruch, der uns zeigt, dass es sich lohnt weiter zu machen!